Samstag, 23. September 2017 | Impressum | Kontakt | AGB

Fragen und Antworten zur Hypnose

Nichts löst so viele Diskussionen, Fragen, Skepsis und Faszination aus wie die Hypnose. Auf dieser Seite räumen wir auf mit Mythen und beantworten häufig gestellte Fragen rund um Hypnose.


Kann ich gleich nach der Ausbildung hypnotisieren?

Ja! Die Ausbildungen der hypno-akademie setzen von Anfang an auf praktische Erfahrungen. Bereits am ersten Seminartag werden Sie mit Unterstützung unserer Trainer Ihre erste Hypnose anleiten. Während der Seminare haben Sie ausreichend Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten zu erproben, zu festigen und eigene Ideen und Ihren eigenen Stil zu integrieren. Parallel vermitteln wir Ihnen im Rahmen der Ausbildung das notwendige Hintergrundwissen, so dass Sie am Ende der Ausbildung direkt hypnotisieren können.


Ist wirklich jeder hypnotisierbar?

Grundsätzlich sind (fast) alle Menschen hypnotisierbar – sofern sie dies selbst wollen. Einige Forschungen haben eine Tendenz hinsichtlich Hypnotisierbarkeit und Intelligenz aufgezeigt. Demzufolge steigt die Fähigkeit, in besonders tiefe Trance zu gelangen, mit zunehmendem Intelligenzquotienten.


Erwache ich in jedem Fall aus der Hypnose?

So, wie Sie jeden Tag aus dem Schlaf aufwachen, ist auch die Hypnose kein unendlicher Zustand. Jede Hypnose wird vom Therapeuten am Ende der Sitzung wieder aufgehoben, so dass Sie nach der Hypnose wieder in einen vollständigen, normalen Wachzustand gelangen. Selbst wenn während der Hypnose ein Rapport-Verlust entsteht oder der Hypnotiseur während einer Sitzung für mehrere Stunden den Raum verlassen würde, ginge die Hypnose dann in einen normalen Schlafzustand über.


Ist man unter Hypnose willenlos?

Nein. Eine erfolgreiche Hypnose funktioniert nur in Zusammenarbeit mit der inneren Motivation des Hypnotisanden. Ist diese nicht vorhanden, bleibt sein Unterbewusstsein verschlossen für die Suggestionen des Hypnotiseurs. In der Hypnose kann nichts suggeriert werden, was gegen den inneren Willen des Hypnotisanden spricht.


Ist Showhypnose gefährlicher Schabernack?

Showhypnose unterstreicht das Mysterium der Hypnose. In Bühnenshows wirkt sie augenscheinlich als geheimnisvolles Machtinstrument, das den Willen vollkommen ausschaltet. Aber auch hier handelt es sich um Teilnehmer, die zugestimmt haben an der Show teilzunehmen und somit empfänglich für die Suggestionen sind. Ein verantwortungsvoller Showhypnotiseur wird sich an die ethisch-moralischen Grundsätze halten.


Wenn jeder Hypnose erlernen kann, was macht dann einen guten Hypnotiseur bzw. Hypnocoach aus?

Hypnose ist eine Sache des absoluten Vertrauens. Sicherheit im Umgang mit den Hypnose-Techniken, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, die Trance des Patienten mitzuerleben, erhöhen den Erfolg eines Hypnotiseurs. Ein guter Hypnotiseur bzw. Hypnocoach nimmt sich ausreichend Zeit für ein ausführliches Vorgespräch, in dem er den Ablauf der Sitzung detailliert erklärt. Er geht auf spezielle Problemstellungen ein und beantwortet alle offenen Fragen.


Ist Hypnose ein Allheilmittel?

Hypnose ist eine heilungsfördernde (Begleit-)Therapie, die zahlreiche gesundheitliche, persönliche und alltägliche Problemstellungen positiv beeinflusst und die Lebensqualität deutlich erhöht. Eine Hypnose-Sitzung ersetzt jedoch keine medizinische Beratung oder Behandlung im Sinne des Heilpraktikergesetzes.